Der Kindergarten im Sticklokal

Was ein Vorhaben mit unbestimmtem Ausgang war, wurde zum Erlebnis für die Kinder und den Handsticker. Die Kindergartenlehrpersonen vom Kindergarten Eichholz vertieften sich unter Anleitung von Sandra Göldi (Begabungsförderung) ins Thema «Wie funktioniert eine Maschine?». Beim Auseinanderschrauben von Maschinen untersuchten sie die vielen Rädchen, Schrauben, Metall- und Plastikteile. Sie bauten Zahnradmaschinen und einfache Stromkreise.

 

Zum Zeigen, was eine richtige, grosse Maschine alles kann, suchten die Lehrpersonen nach einer altersgerechten Möglichkeit. Dass die Handstickmaschine die ideale Wahl war, zeigte sich schon beim Betreten des Lokals. Die Kinder staunten, wie gross so eine Maschine ist und was sich alles bewegt. Zuerst konnten alle Kinder gemeinsam den schweren Wagen wegziehen und zuschieben. Nachher durfte jedes Kind einzeln erfahren, was es mit einer Drehung bzw. einer Verschiebung bewirken kann. Staunende und strahlende Augen der Kinder und ein fröhliches Gesicht des Stickers waren Ausdruck für die gelungene Führung.